Gu-81m VTTC/ Vacuum Tube Tesla coil

Hochspannung
// 6 Dezember 2015
THub

Jeder der sich schon einmal mit Teslaspulen beschäftigt hat, ist bestimmt über die Röhrenvariante gestolpert. Die VTTC oder auch Vacuum Tube Tesla Coil. VTTCs haben einen sehr großen Vorteil gegenüber SSTCs oder auch DRSSTCs. Sie Sind extrem überlastbar, was so viel bedeutet wie, sie sind unkaputtbar. Je nach Röhre kann man sehr viel Leistung aus ihr bekommen und in meinem Fall bei der Gu-81M 700Watt. Wie ihr wisst, haben Röhren immer eine Heizung, jetzt sind wir auch schon beim Nachteil, sie haben eine sehr hohe Verlustleistung. Unsere GU-81M wird mit 12,6V bei 10 Ampere geheizt was eben mal 120Watt sind. Man muss zudem sagen, dass die Gu-81M schon zu den größten Röhren zählt. Ich habe mal gehört, dass sie früher in Schiffssender verbaut war, naja das ist bei der Sendeleistung ja auch kein Wunder. Also kommen wir zurück zur eigentlichen VTTC. Wir   benötigen 2 Transformatoren. Also einen für die Heizung, den Anderen für die eigentliche Schaltung.  Die einfachste Variante solche Transformatoren zu bekommen, ist eine alte Mikrowelle auseinanderzunehmen und den sogenannten MOT oder auch Mikrowellentrafo zu entfernen. Haben wir 2 von denen, nehmen wir uns zum Beispiel eine Eisensäge und entfernen die Sekundärspule, und ersetzten sie durch eine selbstgewickelte, sodass wir am Ausgang ca. 12V AC erhalten. Den anderen lassen wir so. Nun benötigen wir noch einige Komponenten wie Kondensatoren und Wiederstände welche alle ordentlich Leistung bringen sollten. So gesehen ist unser Schaltplan eigentlich relativ einfach, aber Vorsicht wir arbeiten immerhin mit extrem hohen Spannungen. Jetzt fehlen nur noch Sekundär und Primärspule. Die Sekundärspule Wickeln wir am besten auf ein PVC Rohr mit einem Durchmesser von 5-8cm und einem 0.5mm Kupferlackdraht. Die Ideale Länge soll 30cm sein, aber ich sehe keinen wirklichen Grund sie nicht länger zu machen. Unsere Primärspule wickeln wir zusammen mit der Feedbackspule auf ein 11cm PVC Rohr, wobei unsere Feedbackspule 10 Windungen bekommt und unsere Primärspule ca. 30 mit einigen Abgriffen um die Resonanzfrequenz der Sekundärspule zu treffen.

vttc1 schema

 

Hat man alles fertig so kann man mit dem Test beginnen. Es ist wichtig, dass man zuerst die Heizung anmacht, und DANN erst die eigentliche Spannung da sonst eure Röhre nicht lange ihren Dienst leisten wird. Selbstverständlich ist natürlich, dass ihr beim Betrieb der VTTC nichts, aber auch gar nichts anfasst, das könnte im schlimmsten Fall böse enden.

Wenn man alles gut abgestimmt hat, erhält man wunderschöne Entladungen mit einer länge von bis zu 40cm.

IMG_9007 IMG_9009

 

 

Categories
Hochspannung

Powered by themekiller.com anime4online.com animextoon.com apk4phone.com tengag.com moviekillers.com